Date

Covid Massnahmen

Schutz von Lehrpersonen und SchülerInnen im unterricht

Tanzschulen sind verpflichtet, die Einhaltung ihrer Schutzkonzepte im Rahmen des unterrichts zu gewährleisten

Der Bundesrat hat der Sitzung vom 28. Oktober 2020 schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen:

Ab dem 29. Oktober 2020 gilt schweizweit Maskenpflicht an Tanzschulen. Zudem ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt und es muss wie bis anhin eine Distanz von 1.5 m zwischen den Kursteilnehmer eingehalten werden. In grösseren Räumlichkeiten kann auf das Tragen von Masken verzichtet werden, sofern mindestes 15m2 pro Personen zur Verfügung stehen. Von diesen Regelungen ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zum 16. Lebensjahr. Für diese gelten keine Einschränkungen bei der Ausübung von sportlichen Aktvitäten.

Für Matchless TeilnehmerInnen gelten folgende Covid Massnahmen:

KINDER KURSE: Finden wie gewohnt statt, wer will darf eine Maske während des Unterrichts tragen, doch es ist kein Muss.

ERWACHSENE KURSE: Alle Kurse finden im normalen Rahmen statt. Wir haben keine Kurse über 15 Personen. Es gilt jedoch Maskenpflicht für die Schülerinnen in allen Kursen.

Wenn jemand die Covid Massnahmen nicht einhalten möchte, krank ist, in Quarantäne verweilt oder sonst die Stunden versäumt, hat keinen Anspruch auf Kostenreduktion, Nachholung oder Verlängerung. Hier zu den AGB’s.

Wir stützen uns auf die Empfehlung der Tanzvereinigung-Schweiz.